Unfallregulierung Verkehrsrecht

Richtige Unfallregulierung direkt von Anfang an

Ist der erste Schock eines Verkehrsunfalls verflogen, folgt oftmals der Ärger über die zeitaufwendige und komplizierte Schadenregulierung mit der gegnerischen KFZ- Versicherung.

Hier gilt es frühzeitig Fehler zu vermeiden und die Regulierung in professionelle Hände eines Fachanwaltes zu legen. Die Kosten werden entsprechend der Haftungsquote von der gegnerischen Versicherung getragen. Aus diesem Grund steigt Ihr Kostenrisiko in vielen Fällen, wenn Sie nicht von Anfang an einen Rechtsanwalt beauftragt haben.
In vielen Fällen wird die Schadenregulierung durch ungenaue oder widersprüchliche Angaben der Mandanten am Unfallort oder gegenüber der gegnerischen Versicherung erschwert bzw. können diese zur Einleitung eines Straf– oder Bußgeldverfahrens führen.

Es ist ein Irrglaube, dass die Versicherungen freiwillig eine vollständige Regulierung nach Rechtslage vornehmen. Viele Kürzungen erfolgen zu Unrecht oder es werden nicht alle Schadenpositionen berücksichtigt. Insbesondere in den Fällen, in welchen Sie unmittelbar nach einem Unfall kontaktiert werden, Ihnen angeboten wird, dass die Versicherung einen Sachverständigen zur Begutachtung des Fahrzeuges schickt und Ihnen eine Werkstatt empfiehlt, welche das Fahrzeug ggf. abholt und auch gereinigt zurückbringt, sollten bei Ihnen alle Alarmsignale auf rot schalten. Auch eine Versicherung hat nichts zu verschenken, sodass das Ziel der Versicherung ist den Schaden für sich klein zu halten. Dies geht oftmals zu Ihren Lasten.

Gleiches gilt für das Angebot einer Werkstatt sich um die Regulierung zu kümmern. Diese darf zwar mit der Versicherung direkt klären, ob und in welchem Umfang die Reparaturkosten von dieser getragen werden, nicht jedoch weitere Schadenpositionen, wie die Wertminderung oder Schmerzensgeld, geltend machen. Auch bei der Frage, ob ein Sachverständigengutachten zu erstellen ist oder ein Kostenvoranschlag ausreicht, empfehlen wir vorher die Abstimmung mit einem Fachanwalt für Verkehrsrecht. Die gegnerische Versicherung erstattet die Gutachterkosten nur entsprechend der Haftungsquote, sodass die Gefahr besteht, dass Sie die Kosten ganz oder anteilig tragen müssen.

Bildequelle: http://pixabay.com/

Über welchen Zeitraum

kann ich einen Mietwagen nutzen,

wenn ich über keine finanziellen Mittel verfüge, um die Reparatur zu bezahlen oder ein neues Fahrzeug zu erwerben?

Ist das Fahrzeug

nach dem Unfall fahrbereit,

benötigen Sie einen Mietwagen oder möchten Sie eine Nutzungsausfallentschädigung?

Anwalt Verkehrsrecht Berlin

Fachanwalt Verkehrsrecht Dietel

Fragen zur Unfallregulierung?