Schadenersatzansprueche

Liefert die Versicherung nur eingeschränkten Schutz bei der Haussanierung?

Baugerüste an Häusern prägen seit Jahren das Stadtbild von Berlin. Für die Einen ein Segen, weil die Wohnung modernisiert wird, ist es für Andere ein Fluch, weil im Anschluss die Mieten erhöht werden.

Die Fragen des Versicherungsschutzes werden hierbei oftmals nicht gesehen. Klar, wenn es bei den Baumaßnahmen zu einem Unfall oder zu Beschädigungen kommt, tritt regelmäßig eine Haftpflichtversicherung ein. Was ist aber, wenn der Einbrecher über das Baugerüst in den vierten Stock gelangt und dort über ein Fenster oder den Balkon in die Wohnung kommt. Ohne Baugerüst wäre dies nicht möglich gewesen, sodass es sich um einen typischen Fall der Gefahrerhöhung handelt, welcher bei der Hausratversicherung angezeigt werden muss. Erfolgt dies nicht, besteht die Gefahr, dass der Versicherer nach erfolgtem Einbruch die Leistung kürzt oder gänzlich verweigert.
Die Anzeige der Gefahrerhöhung berechtigt die Versicherung zwar die Versicherungsprämie zu überprüfen und ggf. eine Anpassung vorzunehmen. Nach unseren Informationen erfolgt bei einem temporären Baugerüst regelmäßig jedoch keine Erhöhung, sodass die rechtzeitige Anzeige Ihren vollumfänglichen Versicherungsschutz sichert, ohne dass Ihnen hieraus Nachteile durch eine Prämienerhöhung entstehen.

Sollte Ihr Versicherer die Prämie doch erhöhen, nach einem Einbruch die Leistung kürzen oder verweigern oder haben Sie anderweitig Fragen rund um die Hausratversicherung steht Ihnen der Fachanwalt für Versicherungsrecht, Dennis Dietel, gerne zur Verfügung

Bildequelle: http://pixabay.com/

Fachanwalt Versicherungsrecht Dietel aus Berlin

Fachanwalt Versicherungsrecht

Fragen zum Versicherungsschutz?